Home / FAQ / Was ist die Zugfunktion bei einer Kappsäge?

Was ist die Zugfunktion bei einer Kappsäge?

Zugfunktion bei einer Kappsäge Kappsäge ist nicht gleich Kappsäge. In der Regel gibt es zwei verschiedene Ausführungen von Kappsägen. Einmal die Kapp- und Gehrungssäge und die Kapp- und Gehrungssäge mit Zugfunktion. Diese beiden Modelle sehen optisch ziemlich gleich aus. Sie unterscheiden sich aber in einigen essenziellen Punkten. Wie der Name schon sagt ist das die Zugfunktion bei einer Kappsäge.

Zugfunktion bei einer Kappsäge – was ist das?

Der Unterschied zu der Standard-Kappsäge ist folgender. Bei der normalen Kappsäge ist die Sägeeinheit statisch mit dem Fundament verbunden. Die Säge bewegt sich lediglich hoch und runter.  Bei der Kappsäge mit Zugfunktion, ist die Sägeeinheit nicht direkt mit dem Fundament verbunden. Denn zwischen Fundament und Sägeeinheit ist ein kugelgelagertes Doppelrohr verbaut. So erreicht man eine wesentlich größere Schnittbreite womit größere Werkstück kein Problem darstellen. Beachten müssen Sie allerdings, dass die Kappsäge mit Zugfunktion ein Stück größer ist, als die herkömmliche Kappsäge. Und da Sie beim Sägen die Sägeeinheit nicht nur hoch und runter, sondern auch vor und zurück bewegen, brauchen Sie um die Säge herum mehr Platz. Eine Kappsäge mit diesem Zusatz ist der normale Kappsäge deutlich überlegen. Zu Beachten ist der höhere Kaufpreis und das schwerere Gewicht.

Siehe auch

Drehzahl bei Stichsägen

Welche Drehzahl bei Stichsägen sind relevant?

Die Stichsäge gehört aufgrund ihrer vielseitigen Einsetzbarkeit bei den meisten Handwerkern zur Grundausstattung. Sie kann …