Home / FAQ / Wie funktioniert eine Säbelsäge?

Wie funktioniert eine Säbelsäge?

Um mit einer Säbelsäge gut umgehen zu können, sollten Sie wissen, was im Säbelinneren abläuft und wie die Funktionsweise einer Säbelsäge voranstattet geht.

Funktionsweise einer SäbelsägeDas Innere Ihrer Säbelsäge umschließt einen Elektromotor. Wenn Sie diesen Motor in Gang setzen, treibt dieser wiederum ein Getriebe an. Mit dem Getriebe ist eine Exzenterscheibe verbunden. Diese gerät in Rotation, wenn das Getriebe angeregt wird. An der Exzenterscheibe ist ein Exzenter befestigt, der mit einer Pleuelstange ausgestattet ist. Diese setzt die Drehbewegung der Säbelsäge in eine Pendelhubbewegung um. Mit dieser Hubbewegung wird das Sägeblatt bewegt. Dadurch fängt die Säge an mit Sägen. Besitzt Ihre Säbelsäge eine hohe Leistung, dreht sich das Getriebe schneller und somit auch die Pendelhubbewegung. Das heißt, je höher die Leistung des Elektromotors ist, desto schneller arbeitet das Getriebe. Umso schneller wird am Ende das Sägeblatt der Säbelsäge bewegt. Die Leistungsaufnahme Ihrer Säge ist also maßgebend für die zu entfaltende Kraft.

Funktionsweise der Säbelsäge steigern

Bei steigender Zugkraft verbessert sich nicht nur das Sägeergebnis, sondern auch die Handhabung. Für Ihren Alltag sollte Ihre Säbelsäge ungefähr 1000 Watt zur Leistungs-aufnahme besitzen.

Auch Säbelsägen mit einem Akku sind zu empfehlen, aber diese sind nicht nur flexibler, sondern auch doppelt so teuer. Für Ihren Alltag sollte die Säbelsäge dann eine 18 Volt Akkuleistung aufweisen.

Siehe auch

Drehzahl bei Stichsägen

Welche Drehzahl bei Stichsägen sind relevant?

Die Stichsäge gehört aufgrund ihrer vielseitigen Einsetzbarkeit bei den meisten Handwerkern zur Grundausstattung. Sie kann …